WordPress 3.x Permalinks nachträglich ohne Probleme ändern

Wer kennt das nicht: Man hat einen Blog aufgesetzt und sich für eine Variante der Permalinkstruktur entschieden. Idealerweise verzichtet man dabei auf die Standardvariante: http://www.DeineWebseite.com/?p=123
und nutzt Suchmaschinenfreundliche Strukturen wie: http://www.DeineWebseite.com/beispielseite

Nun kann es wie bei mir vorkommen das man beispielsweise der Meinung ist die „Kategoriebezeichnung“ in die Struktur zu integrieren – Beispiel: http://www.DeineWebseite.com/news/beispielseite

Sieht recht übersichtlich aus – zumindest war das mal so. Kommen weitere Unterkategorien hinzu, werden die URLs immer länger und unübersichtlicher und man träum davon alles nachträglich wieder abzuändern. Doch VORSICHT!

Ändert man ohne weiteres die Permalinks nachträglich, können Suchmaschinen die Einträge nicht mehr finden und bekommen überall eine Fehlermeldung. Dies schadet nicht nur den Suchergebnissen sondern auch der Besucherstatistik.

Die Lösung ist also das man allen alten URLs per 301 Redirect auf die neue Seite bzw. Linkstruktur umleitet. Hat man nur wenige Einträge ist dies sicherlich schnell erledigt. Bei Blogs mit deutlich mehr Einträgen würde dies sehr viel Zeit in Anspruch nehmen und ist sicherlich nicht jedermanns Sachen.

Auch ich wollte eine einfachere Lösung finden und bin auf folgendes Plugin gestoßen: Deans Permalink Migration. Nach der Installation und einem Test ging alles schief – es passiert nämlich nichts! Bei jeder URL folgte „404 Seite nicht gefunden“ also schnell wieder gelöscht und die Datensicherung draufgespielt. Erst danach ist mir aufgefallen das das Plugin im Juni 2007 zuletzt aktualisiert wurde. In jedem Fall musste ich nach einer anderen Lösung suchen und bin dabei auf einen Artikel bei Yoast (How to change your WordPress Permalink Structure) gestoßen. Dort stellt Joost ein von ihm erstelltes Tool vor mit dem das gewünschte Ziel problemlos erreicht werden kann.

Da die Seite auf englisch ist möchte ich das Vorgehen hier nochmal kurz zusammenfassen:

1. Man geht im Admin Panel auf „Einstellungen -> Permalinks“

2. Dort wählt man die Option „Artikelname“ aus  (http://www.DeineWebseite.com/beispielartikel) Sollte diese Option nicht vorhanden sein hast Du eine ältere Version als WordPress 3.3 installiert! Alternativ kannst du auch die Option „Benutzerdefinierte Struktur auswählen und folgendes eingeben: /%postname%/

3. Im nächsten Schritt ist, die alte Permalinkstruktur zur neuen weiterzuleiten. Um dies tun zu können musst die Weiterleitungen in deine .htaccess Datei einfügen.
Hier kommt das Tool von Joost zum Einsatz. Einfach hier anklicken und in dem Artikel den blauen Button mit der Bezeichnung „Generate Redirects“ betätigen.

Es öffnet sich ein Popup bei dem ihr einfach nur die Felder ausfüllen müsst. Dann auf „Generate“ klicken und die erscheinende Weiterleitung in die .htaccess Datei ganz oben einfügen. Fertig!

Viel Spaß mit der neuen Linkstruktur ;-)

Admin Foto

Hallo, ich bin Lars, IT-Systemkaufmann und Wordpress Fan aus Deutschland. Ich arbeite im Bereich Social Media und Webdesign. Mein größtes Hobby sind meine Kinder die ich über alles liebe und mit denen ich jede freie Minute verbringe.
Du findest mich hier: Google+

  1. Mario 10. Oktober 2012 um 17:02

    Hi, wie ist denn der umgekehrte Weg? Ich nutze bisher %postname% und will jetzt %category%/%postname% nutzen – wie kriege ich das hin?

    • Lars 10. Oktober 2012 um 21:47

      Hi Mario,
      Ich würde es so belassen.
      Gruß Lars

  2. Nick 7. Januar 2013 um 00:35

    Hallo,

    ist es technisch möglich, die Permalinkstruktur in WordPress allein mit Wirkung für neue Beiträge zu ändern, während die bisherigen Beiträge unverändert bleiben? Über eine 301er Weiterleitung würden ja alle Social Media Likes, Tweets etc. verloren gehen, was ich vermeiden möchte. Zu dieser speziellen Frage habe ich bisher nirgends etwas gefunden.

    Cheers Nick

  3. Christian 14. Februar 2013 um 22:04

    Vielen Dank für die tolle Beschreibung. Hat wunderbar funktioniert.
    LG

  4. Niklas 7. Mai 2013 um 08:50

    Hallo zusammen,
    gerne würde ich das mit dem Permalink auch so machen, so das der Postname drin steht nur leider klappt das bei mir nicht
    Ich muss dazu sagen das sich das ganze auf einem Mac Mini Server befindet. Gibt es da evtl. Problem mit ?
    Ich werde nach der umstellung immer auf die 404 hingewiesen.

    Wokönnte evtl. der Fehler liegen .

  5. Kevin 13. Mai 2013 um 14:08

    Ein super Bericht. Vielen Dank
    Permalinks und htaccess, davon könnte ich auch ein Liedchen singen.


IDEEcon News, Lösungen & Tipps - iOS & Android Apps