Casino-Statistiken: Warum Glücksspieler nur selten gewinnen

In einer schlechten Wirtschaftslage ist es normal, dass man über alternative Möglichkeiten nachdenkt, um zusätzliches Geld zu verdienen. Wenn Sie jedoch der Meinung sind, dass Glücksspiel eine dieser guten Alternativen ist, sollten Sie weiterlesen.

Sobald Sie einen Fuß in ein Casino setzen und Ihr Geld gegen Chips eintauschen, haben Sie Ihren einzigen Vorteil verspielt: Sie bleiben dem Casino erst einmal fern. Casinos können tolle Shows, Essen und Unterhaltung bieten, aber statistisch gesehen bringen sie Ihnen nicht viel mehr als das.

Großes Geschäft und große Profite

Zu sagen, dass Casino Spiele ein lukratives Geschäft sind, wäre eine Untertreibung. Im Jahr 2020 beliefen sich die Einnahmen aus dem kommerziellen Glücksspiel auf etwa 30 Milliarden Euro, ein Rückgang von fast 30% gegenüber 2019 aufgrund der COVID-19-Pandemie nach einer siebenjährigen Periode stetigen Wachstums von Jahr zu Jahr.

Dennoch ist das Glücksspiel ein großes Geschäft, und es ist keine Überraschung, woher diese Gewinne kommen: Zehn Millionen Menschen besuchen Las Vegas in einem typischen Jahr, wobei einige hoffen, mehr Geld zu gewinnen, als sie mitgebracht haben. Laut einem Bericht der German Gaming Association gibt es in Deutschland mehr als 400 kommerzielle Casinos, und das sogar ohne neue Online Casinos 2022! Diese Casinos erwirtschafteten im Jahr 2018 6,7 Milliarden Euro an Glücksspielsteuern für staatliche und lokale Regierungen.

Spiele ohne Chance

Mathematik ist die universelle Sprache, und sie lügt selten. Jedes Spiel, das Sie in einem Casino spielen, hat eine statistische Wahrscheinlichkeit, dass Sie gewinnen – und zwar jedes einzelne Mal. Dieser Hausvorteil variiert zwar bei jedem Spiel, trägt aber letztlich dazu bei, dass das Casino im Laufe der Zeit kein Geld an die Spieler verliert.

Bei Blackjack liegt der Vorteil für das Casino vielleicht nur bei 0,5%, aber bei bestimmten Arten von Spielautomaten kann der Vorteil gegenüber einem Spieler 35% betragen – und andere Spiele liegen irgendwo dazwischen. Die Gewinnchancen bei Spielautomaten gehören oft zu den schlechtesten: Sie reichen von einer Chance von 1:5000 bis zu einer Chance von 1:34 Millionen auf den Hauptgewinn, wenn Sie das Maximale einsetzen.

Der Hausvorteil ist natürlich nicht unüberwindbar – es gibt durchaus (manchmal erhebliche) Gewinne. Je mehr Sie jedoch spielen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie das Casino mit weniger Geld in der Brieftasche verlassen als Sie es betreten haben.

In der folgenden Tabelle sind einige der Hausvorteile für verschiedene beliebte Casino Spiele zusammengestellt.

Jeder ist (k)ein Gewinner

All diese Gewinne ergeben sich aus den Verlusten, die die Casinobesucher jedes Jahr machen. Natürlich kann ein Teil des Geldes auch aus anderen Bereichen des Casinos stammen, aber der Hauptumsatzträger dieser Branche sind die Spiele selbst.

Stellen Sie sich vor, Sie gehen in ein Casino und haben das Gefühl, dass Sie die Gewinnchancen (oder Gewinne) übertreffen werden, weil das Glück (was immer das auch ist) auf Ihrer Seite ist. Das ist unwahrscheinlich. Sie können auch nicht auf Gewinn- oder Pechsträhnen wetten. Wenn Sie eine Reihe von schlechten Händen hatten, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich das in eine Gewinnsträhne verwandelt, einfach nicht gegeben. Das steht einfach nicht in den Karten – oder in der Mathematik, was das betrifft.

Der Wett-Reiß-Strom

Abgesehen vom Unterhaltungswert der Casinos verfallen manche Menschen in eine Sucht, die den Unterhaltungswert der Spiele bei weitem übersteigt. Nur ein kleiner Prozentsatz der Spieler erreicht diesen Punkt, aber leider machen ihre Verluste schätzungsweise ein Viertel der Gewinne der Casinos aus. Umso wichtiger ist es, den Hausvorteil zu verstehen und zu wissen, wie er sich gegen einen Spieler auswirkt, der eine beträchtliche Summe verloren hat und viel Zeit im Casino verbringt, um sie zurückzugewinnen. Je mehr sich ein Spieler anstrengt, um weiterzukommen, desto mehr wird er in weitere Verluste hineingezogen.

Ist Glücksspiel eine brauchbare Alternative, um zusätzliches Geld zu verdienen?

Bei jedem Spiel, das Sie in einem Casino spielen, besteht eine statistische Wahrscheinlichkeit, dass Sie nicht gewinnen. Der Hausvorteil ist zwar bei jedem Spiel unterschiedlich, aber er sorgt dafür, dass das Casino im Laufe der Zeit kein Geld verliert. Auch wenn Glücksspiele unterhaltsam sein können, ist es in Ihrem finanziellen Interesse, keine Wetten zu tätigen.

Wie verdienen Casinos ihr Geld?

Obwohl Casinos auch mit Essen, Unterhaltung und anderen Angeboten Geld verdienen, sind die Spiele der Hauptumsatzträger der Branche. Ein erheblicher Teil der Casino-Gewinne ergibt sich aus den Verlusten, die die Casinobesucher jedes Jahr machen.

Erhöhen sich die Gewinnchancen, wenn man mehr spielt?

Die Gewinnchancen für jedes Spiel sind zugunsten des Casinos gestaffelt. Das heißt, je mehr Sie spielen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie das Casino mit weniger Geld in der Brieftasche verlassen als Sie es betreten haben.

Fazit

Fast immer ist es in Ihrem finanziellen Interesse, nicht in das Casino zu gehen und Wetten zu platzieren – die Mathematik ist einfach nicht Ihr Freund. Diejenigen, die ihr Glück trotzdem versuchen wollen, sollten aufhören, solange sie noch im Vorteil sind. Die Glückssträhne, die Sie gerade haben, ist definitiv nur in Ihrem Kopf.

Hallo, ich bin Lars, IT-Systemkaufmann und Wordpress Fan aus Deutschland. Ich arbeite im Bereich Social Media und Webdesign. Mein größtes Hobby sind meine Kinder die ich über alles liebe und mit denen ich jede freie Minute verbringe. Du findest mich hier: Google+

1 Kommentar
  1. I’ve been trying to reach your payables department. Could you please ask them to contact me so i can sort out a payment.
    Thank you
    Eloh

Schreib´ einen Kommentar

Durchführung eines IT Projekts
Lösungen & Tipps