Instagram verschärft Inhaltseinstellungen für Teenager

Derzeitige jugendliche Nutzer unter 16 Jahren werden aufgefordert, ihre Inhaltseinstellungen zu ändern.

Instagram hat angekündigt, dass die Plattform eine Funktion einführt, die Konten von neuen Nutzern unter 16 Jahren standardmäßig auf „Weniger“ setzt, die restriktivste Einstellung für die Kontrolle sensibler Inhalte. Teenager, die bereits auf Instagram sind, erhalten Push-Benachrichtigungen, die sie „ermutigen“, sich für die stärkere Filterung dessen, was der Algorithmus ihnen in den Bereichen Suche, Erkunden, Hashtag-Seiten, Reels, Feed-Empfehlungen und vorgeschlagene Konten anzeigt, zu entscheiden.

Die „Standard“-Einstellung in Instagram lässt die Nutzer nur einige als sensibel eingestufte Inhalte sehen, während die „Weniger“-Option die Einschränkungen noch weiter verschärft und die „Mehr“-Option den Nutzern erlaubt, mehr sensible Inhalte oder Konten als die Standardeinstellungen zu sehen. Während Nutzer über 18 Jahren in der Regel Zugriff auf „Standard“, „Weniger“ und „Mehr“ haben, haben Teenager derzeit nur Zugriff auf „Standard“ und „Weniger“.

Instagram testet auch Aufforderungen für Jugendliche, die vorschlagen, die Interaktion mit ihren Inhalten einzuschränken. Im Test werden sie aufgefordert, die Datenschutz- und Sicherheitseinstellungen zu überprüfen, die sich darauf beziehen, wer ihre Inhalte erneut teilen kann, wer ihnen Nachrichten schicken kann, welche Art von Inhalten sie sehen können und wie sie ihre Zeit einteilen.

Hallo, ich bin Lars, IT-Systemkaufmann und Wordpress Fan aus Deutschland. Ich arbeite im Bereich Social Media und Webdesign. Mein größtes Hobby sind meine Kinder die ich über alles liebe und mit denen ich jede freie Minute verbringe. Du findest mich hier: Google+

1 Kommentar
  1. Itís difficult to find experienced people in this particular subject, but you sound like you know what youíre talking about! Thanks

Schreib´ einen Kommentar

Durchführung eines IT Projekts
Lösungen & Tipps