O2 Rufumleitung trotz Flatrate nicht kostenlos

Gerade eben habe ich mir mal wieder meine O2 Handyrechnungen überprüft – was ich alle drei Monate mache. Dabei sind mir bei einer meiner Rufnummern ziemlich hohe Kosten aufgefallen obwohl ich bei diesem Tarif eine Allnet Flatrate habe und die Karte in den letzten drei Monaten gar nicht genutzt habe. Beim Öffnen des Einzelverbindungsnachweises ist mir dann echt schlecht geworden.

Da ich die Karte vorübergehend nicht nutzte habe ich eine Rufumleitung zu einer anderen Handynummer von mir eingerichtet und für jede Weiterleitung wurde mir etwas berechnet. Bis eben dachte ich noch bei einer Allnet Flatrate währen Anrufe und auch die Weiterleitung von Anrufen kostenlos. Dies scheint nicht der Fall zu sein und somit habe ich allein im Monat September 2014 bei meiner Allnet Flat Kosten in Höhe von 46,21 Euro und das ausschließlich durch die eingerichtete Rufumleitung.


In Zeiten von Flatrates finde ich es nicht nur eine Schande, sondern auch eine riesengroße Frechheit von O2 dafür Geld zu kassieren. Somit ist das Thema O2 für mich vom Tisch und ich werde wohl meine laufenden Verträge dort schnellstmöglich kündigen. Auf diese Kosten sollte man eigentlich bei Vertragsabschluss gesondert informiert werden. Rechtlich scheint O2 dabei aber auf der sicheren Seite zu sein und nutzt derartige Funktionen, um noch nebenbei etwas zu kassieren. Kurzfristig sicherlich eine lohnende Sache für O2, aber langfristig werden Kunden zu Ex-Kunden und kommen sicherlich nicht zurück.

Übrigens: Ich war Premium Kunde bei O2 und es hat NICHTS gebracht. Angebote die mir gemacht wurden waren 500KM entfernt einlösbar. So ein Schwachsinn!

Hier weiterlesen:

Admin Foto

Hallo, ich bin Lars, IT-Systemkaufmann und Wordpress Fan aus Deutschland. Ich arbeite im Bereich Social Media und Webdesign. Mein größtes Hobby sind meine Kinder die ich über alles liebe und mit denen ich jede freie Minute verbringe. Du findest mich hier: Google+

1 Comment
  1. Reply
    Moravek 12. Mai 2015 at 17:55

    Tja, O2 hat einige Tricks drauf – genau wie die anderen Anbieter. Ist also letztendlich eigentlich egal, wer einen abschöpft. Wechseln bringt da garnichts.
    Dabei finde ich es noch einigermaßen erträglich, wenn man vorher nachschauen kann, was es hinterher kostet.
    Schlimmer ist es mit falschen Angaben, wo dann richtig viel Geld verloren wird.

    Also, du bist in guter Gesellschaft.

    Kauf ein paar Aktien von der Firma und gut ist. Da fühlt man sich gleich besser.

    Hinterlasse einen Kommentar

    IDEEcon News, Lösungen & Tipps - iOS & Android Apps