Sportwetten: Die besten Tipps für Anfänger

Der Markt für Sportwetten erlebt eine regelrechte Blüte. Im Internet wimmelt es nur so von Online-Buchmachern, die Wetten auf verschiedene Sportarten anbieten und mit attraktiven Angeboten Kunden anzulocken versuchen. Sind Sie auch kurz vor der WM vom Fußballfieber angesteckt und möchten auch mal die ein oder andere Wette auf Nationalmannschaften abschließen und dadurch doppelt so viel vor dem Fernseher mitfiebern, dann empfehlen wir Ihnen, sich vorerst mit einigen wichtigen Regeln bei Sportwetten vertraut zu machen.

Der erste Schritt besteht darin, ein Konto bei einem Wettanbieter Ihrer Wahl zu eröffnen. Dabei lohnt es sich auf jeden Fall, sich auf entsprechenden Plattformen wie Sportwetten App Test auf Sportwetten24.com umzuschauen, um einzelne Buchmacher miteinander zu vergleichen und so eine informierte Entscheidung zu treffen. Bei nahezu allen Wettanbietern erhalten Sie auf Ihre erste Einzahlung einen Willkommensbonus in Form von zusätzlichem Wettguthaben. Sind Sie erfolgreich angemeldet, können Sie mit dem Wetten gleich loslegen. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten! Denn die ungehemmte Wettlust kann plötzlich die Oberhand gewinnen und Ihr Konto landet schnell tief im Minus. Jedoch gibt es ein paar Kniffe, die zum Wetterfolg führen und gleichzeitig für eine langanhaltende Spaß am Wetten sorgen. Nachfolgend gibt es eine Liste mit wertvollen Tipps, die Sie sich unbedingt anschauen sollten, wenn Sie auch demnächst wetten wollen.

Die üblichsten Anfängerfehler beim Wetten

Neulinge sollten sich zunächst keinen Illusionen hingeben, dass sie mit Wetten von heute auf morgen reich werden. Denn die Wahrscheinlichkeit dafür ist so gut wie Null. Eine hohe Erwartungshaltung führt am Ende nur zu Frust, was heftig ins Geld gehen kann. Ist man sich jedoch darüber im Klaren, steht einem entspannten Wetterlebnis nichts mehr im Wege.

Worauf es bei Sportwetten am meisten ankommt, sind Geduld und Disziplin, vor allem wenn es um hohe Wetteinsätze geht. Hier gilt die Faustregel: Nicht mehr als 5 Prozent des Wettguthabens auf eine einzige Wette setzen. Auf diese Weise kann man sich vor Totalverlust bewahren und eine eventuelle Pechsträhne besser verkraften.

Nicht zuletzt ist es auch wichtig, dass Sie bei Sportarten und Ligen wetten, mit denen Sie sich gut auskennen und auf Ihr Expertise verlassen können. Und setzen Sie am besten nicht auf Ihr Lieblingsteam. Hier kommen nämlich Gefühle ins Spiel, was beim Tippen nicht gerade erfolgsversprechend ist. Stellen Sie daher Vernunft und Statistiken vor Emotionen. Bedenken Sie auch, wie größer Ihr Frust sein wird, wenn zudem die eigene Mannschaft verliert, auf die Sie gesetzt haben.

Letzteres bringt uns zu einem weiteren wichtigen Punkt, nämlich der sogenannten Wut-Wette, die als Reaktion auf eine verlorene Wette erfolgt. Voller Wut will man den Verlust so schnell wie möglich wieder wettmachen und am besten sogar mehr hereinholen, als man zuvor verloren hat. In der Folge lässt man sich zu einem Schnellschluss verleiten, ohne die Partie, auf die man wettet, gründlich in aller Ruhe unter die Lupe zu nehmen.

Die beste Wette für Neulinge

Für Wettneulinge eignen sich die Einzel- sowie die Kombiwette, da beide äußerst einsteigerfreundlich sind. Am einfachsten und gewinnversprechendsten ist die Einzelwette, doch dem niedrigen Risiko entsprechend fallen die Quoten magerer aus. Während Sie bei einer Einzelwette auf den Ausgang eines Spiels wetten, müssen Sie bei einer Kombiwette Ihren Einsatz mindestens auf zwei Spiele aufteilen.

Sind Sie ebenfalls ein Wettneuling, empfiehlt es sich, zu Beginn auf Kombiwetten zu verzichten. Auch mit Erfahrung sollte die Anzahl der Spiele für Kombiwetten nicht drei übersteigen. Mit der Größe der Kombiwette steigt auch die Wahrscheinlichkeit, trotz mehrerer korrekten Tipps nur wegen eines falschen am Ende oft enttäuscht und frustriert mit leeren Händen dazustehen. Der große Gewinn mag auf viele verlockend wirken, doch selbst langjährige Wettprofis raten davon ab, mehrere Spiele zu einer Wette zu kombinieren. Mit weniger Risikobereitschaft erhöhen sich Ihre Gewinnchancen und auf Dauer landen Sie im Plus.

Die Doppelte-Chance-Wette

Bei der Doppelte-Chance-Wette handelt es sich um eine andere Wettvariante, die eine sogar noch höhere Gewinnchance als die Einzelwette bietet und sich genau deswegen besonders für Anfänger eignet. Dafür fallen die Quoten parallel zu einer höheren Gewinnchance selbstverständlich niedriger aus. Man tippt auf zwei der drei möglichen Spielausgänge und hält somit die Wahrscheinlichkeit eines Wertverlustes so gering wie möglich.

Bei mehreren Wettanbietern wetten

Es steht nichts im Wege, sich bei mehr als einem Wettanbieter anzumelden, wozu auch viele Profis raten würden. Denn so können Sie jeweils vom Neukundenbonus profitieren und haben somit kostenlos zur Verfügung gestelltes Geld. Das kann besonders anfangs nützlich sein, denn durch die ein oder andere verlorene Wette wird das Guthaben nicht schnell zunichte gemacht, vorausgesetzt man befolgt die vorhin angesprochene 5-Prozent-Regel.

Die besten Quoten finden

Beim Wetten kann man sich auch die unterschiedlichen Quoten mehrerer Wettanbieter zunutze machen. Im Allgemeinen lohnt es sich die Quoten anderer Buchmacher zu vergleichen und Ihre Wette bei dem mit den besten Quoten platzieren. Auch wenn es in der Regel diesbezüglich von Wettanbieter zu Wettanbieter keine großen Unterschiede gibt, können diese bei höheren Wetteinsätzen und Kombiwetten viel ausmachen. Langfristig betrachtet besteht damit ein höheres Gewinnpotenzial, das Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten.

Hallo, ich bin Lars, IT-Systemkaufmann und Wordpress Fan aus Deutschland. Ich arbeite im Bereich Social Media und Webdesign. Mein größtes Hobby sind meine Kinder die ich über alles liebe und mit denen ich jede freie Minute verbringe. Du findest mich hier: Google+

Hey, hast Du eine Frage oder möchtest was loswerden?

Schreib´ einen Kommentar

Durchführung eines IT Projekts
Lösungen & Tipps