AirPrint perfekt nutzen – mit dem richtigen Drucker fürs iPhone

Während andere Smartphones eine App benötigen, um Daten wie Dokumente oder Bilder auszudrucken, ist eine entsprechende Druckfunktion seit iOS 4.2 in den iPhones, iPads und iPods bereits integriert. Doch um diese Funktion zu nutzen, benötigst du auch einen geeigneten Drucker.


Wie funktioniert AirPrint?

Diese Funktion wurde von Apple im November 2010 entwickelt und soll den Nutzern ein einfaches und bequemes mobiles Drucken über ein Netzwerk ermöglichen. Via AirPrint  kann auf einen WLAN-Drucker zugegriffen werden, der automatisch gefunden wird, wenn er sich im gleichen Netzwerk befindet. Auch die Verbindung erfolgt automatisch und macht es möglich, dass verschiedene Funktionen des Druckers genutzt werden können.
Dazu gehören:

  • Einstellung der Kopieanzahl
  • Farb- oder Schwarz-Weiß-Druck
  • Ein- oder beidseitiger Druck

Sind verschiedenen Drucker im Netzwerk vorhanden, kann zwischen ihnen ausgewählt werden.

Welche Druckermodelle unterstützen die Apple-Funktion?

HP hat mit seinen ePrint-Modellen die ersten Geräte auf den Markt gebracht, die AirPrint unterstützen. Längst können jedoch von Canon, Brother, Epson sowie anderen Markenherstellern ebenfalls geeignete Drucker für die iPhone-Funktion gekauft werden. Diese unterscheiden sich von einem herkömmlichen Modell in der Regel nur durch die Unterstützung von AirPrint. Aus diesem Grund kannst du dich auch zwischen den verschiedenen Drucktechniken entscheiden und nach deinen Bedürfnissen entweder einen Laser- oder einen Tintenstrahldrucker auswählen. Neben Multifunktionsgeräten sind inzwischen auch 3D-Drucker erhältlich, welche die AirPrint-Funktion unterstützen.

Beispiele für mögliche Drucker:

  • Brother WDCP-4225N-B
  • Brother HL-3140C
  • Brother MFC-L8850CDW
  • Canon IP7210
  • Canon iR-ADV C5940KB
  • Canon MX928
  • Dell B1265dnf
  • Epson EP-907F
  • Epson Stylus TX435W
  • HP LaserJet Pro M706n
  • HP LaserJet Enterprise 700 Multifunktionsdrucker M725z+

Wie richtest du den Drucker ein?

Am schnellsten erfolgt die Einrichtung, wenn du dir einen Drucker mit AirPrint kaufst. Folgende Schritte sind dann notwendig:

  1. Dem Drucker im Netzwerk eine Adresse zuweisen.
  2. In einer Anwendung (z.B. Mail, Bilder, Browser) den Teilen-Icon anklicken und „Drucken“ auswählen.
  3. In den Druckeroptionen den richtigen Drucker aus der Liste auswählen.

Sind Drucker und iPhone miteinander verbunden, können auch der Druckstatus sowie Fehlermeldungen angezeigt werden. So kommuniziert das Smartphone zum Beispiel, wenn der Drucker zu wenig Tinte hat oder wenn Papier fehlt. Auf diese Weise kann ein Druckauftrag auch angehalten oder gelöscht werden, sollten sich mehrere Aufträge in der Warteschleife befinden.
Des Weiteren kannst du auch einen Drucker nutzen, der nicht mit AirPrint ausgestattet ist, um von deinem iPhone aus drucken zu können. Dazu musst du in den Systemeinstellungen deines Computers (Mac- oder Windows-PC) die Druckerfreigabe aktivieren. Anschließend kannst du eine Druck-App herunterladen.
Alternativ kann bei einem Mac OS X auch ein spezielles Tool, der sogenannte AirPrint Activator beziehungsweise handyPrint, genutzt werden. Dieses schafft eine Verbindung zwischen dem Mac, dem Drucker und dem iPhone und wird dazu auf den Computer heruntergeladen und anschließend installiert. Die Variante „AirPrint Activator für Windows & iOS S5.X“ funktioniert auch mit einem Windows-PC.

Wem dies zu kompliziert ist, kann seinen alten Drucker auch einfach gegen ein neues AirPrint-Modell austauschen. Da die Auswahl inzwischen sehr groß ist, kannst du passende Geräte schon ab ca. 60 Euro kaufen und so Vorteile des mobilen Druckens auf sehr unkomplizierte und bequeme Weise nutzen.

Hier weiterlesen:

Admin Foto

Hallo, ich bin Lars, IT-Systemkaufmann und Wordpress Fan aus Deutschland. Ich arbeite im Bereich Social Media und Webdesign. Mein größtes Hobby sind meine Kinder die ich über alles liebe und mit denen ich jede freie Minute verbringe. Du findest mich hier: Google+

Hey, hast Du eine Frage oder möchtest was loswerden?

      Hinterlasse einen Kommentar

      IDEEcon News, Lösungen & Tipps - iOS & Android Apps