Facebook Comments ohne Plugin in WordPress einfügen

In diesem Tutorial will ich euch zeigen wie ihr „Facebook Comments“ in WordPress einfügen könnt und zwar ohne Plugin. Diese Methode kann natürlich auch bei anderen Webseiten ausserhalb von WordPress genutzt werden.
Ich möchte gerne auf ein Plugin verzichten, da die Facebook Comments responsive sein sollen und sich dem Layout der Seite anpassen sollen wenn die Größe verändert wird.

Also fangen wir einfach mal an.

Schritt 1: Facebook Anwendung erstellen

Wie immer muss man zuerst mal eine Facebook App erstellen, sofern dies noch nicht geschehen ist. Sollte dies schon erledigt sein kannst Du direkt zu „Schritt 2“ übergehen. Dazu loggen wir uns in unserem Facebook Account ein, besuchen den Facebook Entwickler Bereich und klicken auf die Schaltfläche „+ Neue Anwendung erstellen“ oben rechts.

Dieser einen Namen geben, der Police zustimmen und auf „weiter“ klicken.

Im nächsten Schritt den Sicherheitscode eingeben und auf „Absenden“ klicken. (Dies kann einige Sekunden dauern)

Nun erscheint die gerade erstellte Facebook Anwendung mit der gewünschten App-ID. An den Einstellungen muss für unseren Zweck erstmal nichts geändert werden. Vor dem Verlassen sollte aber die App-ID notiert werden, da wir diese später zur Identifizierung noch brauchen.

Schritt 2: Facebook Javascript SDK in WordPress einfügen

Als nächstes müssen wir das Facebook JavaScript SDK in unser WordPress Template einfügen. Der folgende Code wird nun die header.php eingefügt. DEINEAPPIDHIER muss durch die eben notierte App-ID ersetzt werden.

Schritt 3: Moderation Tools aktivieren

Nun muss der folgende Code in den Headbereich vor </head> eingefügt werden. Auch hier muss noch die eigene App-ID eingetragen werden.

Dieser Open Graph Tag teilt Facebook mit, das diese Seite mit einer bestimmten Anwendung verknüft werden soll.

<meta property="fb:app_id" content="DEINEAPPIDHIER"/>

Schritt 4: Das Facebook Comment Plugin in WordPress einfügen

Jetzt kommt das Facebook Comment Plugin zum Einsatz und zwar in der comments.php. Bei dieser Variante stehen dir die Facebook Kommentare und WordPress Kommentare zur Verfügung. Der Code prüft ob Kommentare aktiviert sind und fügt dann zusätzlich die Facebook Comments ein.


IDEEcon News, Lösungen & Tipps - iOS & Android Apps