iOS 13 Neuerungen Teil 3

iOS 13 ist das nächste große Update für iPhones und iPads. Mit dem Dark Mode und einer neuen Wischtastatur hat Apple zwei erwartete Neuerungen bestätigt. Im dritten und letzten Teil unserer Auflistung zeigen wir die restlichen Features die mit dem kommenden iOS 13 auf dich zukommen.

 

iOS 13: Apple Carplay

Laut Apple kommen 75 Prozent aller weltweit verkauften Neuwagen mittlerweile mit CarPlay. In iOS 13 zeigt sich Carplay in einem neuen und verbesserten Look, zeigt in einer neuen Übersicht Musik, Karten und weitere Funktionen in einer einzigen Ansicht. Hinzu kommen eine neue Kalenderansicht und Siri-Steuerung auch für Navigations- und Musik-Apps von Drittanbietern. Die Musikwiedergabe zeigt sich in einem neuen Look.

 

Apple Maps verbessert

Apple Maps: Besser nur in den USA

Auf der WWDC demonstrierte Apple eine stark verbesserte Variante der Apple-Karten-App: Bis Ende 2019 soll diese zumindest in den USA verfügbar sein, ein Deutschland-Start ist bislang nicht angekündigt. Sie zeigt deutlich mehr Details, basiert tatsächlich auf eigener Kartografie und Aufnahmen, die Apple selbst durchgeführt hat. Die Bedienung soll zudem deutlich einfacher sein, auch die Reiseplanung soll vereinfacht worden sein. Eine neue Look-Around-Funktion ähnelt Google Streetview.

Download Manager

iOS 13: Download-Manager für Safari

Mit iOS 12 führte Apple eine eigene Verwaltung für Dateien auf dem iPhone ein. Doch der Zugriff etwa auf Downloads war teils umständlich. Laut Bloomberg testet Apple einen Download-Manager für den Safari-Browser. Der soll Nutzern Zugriff auf entsprechende Inhalte in einem speziellen Ordner gewähren – wie man es etwa von macOS kennt. Auch die Dateien-App verbessert Apple wohl, sodass sie effizienter mit Apps von Drittherstellern läuft.

Health App jetzt mit Zyklus

iOS 13: Health-App erfasst Zyklus

Die Health-App hilft künftig beim Erfassen, Visualisieren und Vorhersagen des Menstruationszyklus. Über eine Apple Watch mit Watch OS 6 ist die Erfassung des Zyklus ebenfalls möglich.


Erinnerungen und Notizen

Apple iOS 13: Erinnerungen und Notizen umfangreicher

Erinnerungen und Notizen wurden stark aufgebohrt. Erinnerungen lassen sich unter iOS 13 besser organisieren, über eine Leiste mit Schnellsymbolen Zeiten, Datumsangeben oder Orte hinzufügen. Außerdem kann man Erinnerungen mit Nachrichten verknüpfen, so dass eine Erinnerung etwa an den kommenden Geburtstag angezeigt wird, wenn man etwa an eine bestimmte Person eine Nachricht sendet. In der Notizen-App gibt es eine neue Galerieansicht, eine bessere Suche und eine Möglichkeit zur Zusammenarbeit mit gemeinsam genutzten Ordnern.

Bildschirmzeit und Eltern Funktion

iOS 13: Neue Bildschirmzeit-Funktion für Eltern

Eine kleine Revolution unter iOS 12 ist die „Bildschirmzeit“. Damit zeigt das iPhone seinem Besitzer an, wie viel Zeit er für welche App verwendet hat und ob er die Durchschnittsnutzung oder ein selbst festgelegtes Limit überschreitet. Praktisch ist die Bildschirmzeit-Funktion für Eltern: Sie legen für minderjährige Familienmitglieder optional fest, wann und wie lange die das Gerät oder bestimmte Anwendungen nutzen – diesen Bereich erweitert Apple laut Bloomberg mit iOS 13. So soll sich von „den Alten“ bestimmen lassen, wer die Kids zu welchen Zeiten kontaktieren darf.

 

Apple iOS 13: Update nicht für iPhone 6 und iPhone 5S

Als älteste iPhone-Generationen profitieren das iPhone 6S / iPhone 6S Plus von 2015 sowie das iPhone SE von 2016 vom Update auf iOS 13. Das bedeutet: Für iPhone 6iPhone 6 Plus und iPhone 5S ist mit iOS 12 Schluss, ein Update auf iOS 13 nicht möglich.

 

Und was hälst du von den neuen iOS Features. Schreib uns doch einen Kommentar auf welches Feature du dich am meisten freust.

 

iOS 13 Beta und Release Zeitraum Klicke hier Link um zum Beitrag zu gelangen

Hallo, ich bin André, IT-Systemkaufmann und Wordpress Fan aus Deutschland. Ich arbeite im Bereich Social Media und Webdesign.

Hey, hast Du eine Frage oder möchtest was loswerden?

      Schreib´ einen Kommentar

      Lösungen & Tipps